Zehlendorf-West

 

 

Forststraße

 

 

Der 900 m lange Verbindungsweg von der Potsdamer Straße zur Argentinischen Allee war vor 1890 ein unbefestigter Waldweg. Dann bauten ihn die Anlieger als befestigte Straße aus, die ab 1903 von der ZWTAG ab Nr. 16 (nördlich der Beerenstraße) bzw. Nr. 31 (in Höhe Blücherstraße) verlängert, parzelliert und bebaut wurde.

 

Forststraße 3/Waldstraße 5, Miets- und Gewerbehaus, erbaut um 1907/08 für den Tischlermeister Paul Gallasch (Ansicht um 1912)

Nr. 4, erbaut vor 1897 für den Lehrer Karl Schrock, 2014 abgerissen

Nr. 16a (1933 Nr. 16), erbaut um 1933 für Dr. rer. pol. Emil Hoppe;

>