Zehlendorf-West

 

„Dichterviertel“: Goethestraße

Die Straße wurde nach 1900 von der Zehlendorf-West Terrain-AG angelegt. In zwei Abschnitten erfolgte der Ausbau von der Fischerhüttenstraße bis zur Limastraße und dann weiter bis zur Straße Am Schlachtensee.

 

 

 Nr. 5/Bogotastraße 6/8, erbaut um 1907/08 von Arthur Densch

 Nr. 10, Zweifamilienhaus, erbaut um 1906 von und für Theodor Ferber, 1943 zerstört und neu bebaut

 Nr. 17/19, erbaut um 1912 von Max Werner für Generaldirektor Max Kosegarten – Baudenkmal

   

Nr. 25, erbaut um 1910/11 für Generalmajor z.D. Ludwig von Boehn – Gartenansicht 

 Nr. 27, erbaut um 1924 für Fabrikbesitzer Otto Pfau

Nr. 29, erbaut um 1918 für Fabrikdir. Engel – Gartenansicht

Nr. 35, Haus Waltz, erbaut um 1912 von Walther Epstein für Fabrikdirektor Otto Waltz

 Nr. 36, erbaut um 1907 von Wilhelm Ratz für Oberlehrer Dr. phil. Heinrich Wilhelmi – Baudenkmal

Nr. 45, erbaut um 1907 von Hartmann & Schlensing für Prof. Dr. med. Alfred Koblanck, dirig. Arzt am Virchow-Krankenhaus  

   
 >