Es blieb mehr als ein Grabstein:

 

Muthesius in Nikolassee und Schlachtensee

 

Hermann (1861–1927) und Anna (geb. Trippenbach, 1870–1961) Muthesius

Bauten von Hermann Muthesius in Nikolassee, Schlachtensee und Zehlendorf-West:

 

Beerenstraße 51, Landhaus Dr. Koch, 1908/09

Bogotastraße 15, Landhaus von Schuckmann, 1906/07

Kirchweg 24, Haus Wild II, Wohn- und Atelierhaus, 1914 und 1925 

Kirchweg 25, Haus Wild, Landhaus, 1913/14 

Kirchweg 27, Haus Stern, 1913, abgerissen 1969 (Bebauung heute)

Kirchweg 33, Der Mittelhof, Landhaus, 1914–1918

Klopstockstraße 34, Haus Gaffron, Landhaus, 1913/14, abgerissen 1971

Limastraße 29/29b, Haus von Velsen, 1907/08

Limastraße 30a, Haus Mandler, 1925/26

Lohengrinstraße 28, Haus Soetbeer, 1907, 1970 abgebrannt

Potsdamer Chaussee 48, Landhaus Freudenberg, 1907/08

Potsdamer Chaussee 49A, Landhaus Muthesius, 1906/07

Potsdamer Chaussee 68, Chauffeurshaus des Landhauses Freudenberg

Schlickweg 6, Haus Mohrbutter, Wohnhaus und Ateliergebäude, 1912/13

Schlickweg 12, Haus de Burlet, Wohnhaus, 1911

Schopenhauerstraße 46, Haus Hirschowitz, 1913

Schopenhauerstraße 53/55, Haus Vowinckel, 1920/21 

Schopenhauerstraße 62, Wohnhaus, 1914
Schopenhauerstraße 71, Landhaus Bloch
, 1906/07 

Terrassenstraße 16, Landhaus Kuczynski, 1913/14, und Gartenhaus, 1919/20

 

 

mehr zu Hermann Muthesius 1, 2

 

 

 

Er kämpfte für das architektonische Erbe von Hermann Muthesius 

und Nikolassee:

 

Julius Posener

In Würdigung seines Wirkens für Nikolassee wurde anlässlich seines 100. Geburtstages 

ein Platz an der Rehwiese nach ihm benannt.

 

mehr zu Julius Posener

 

 

>