Zehlendorf-West

 

(auch Schlachtensee)

 

Rhumeweg

 

Die beiden jüngsten Straße in Schlachtensee-Ost – heute Rhumeweg und Veronikasteig – wurden um 1906 von der Zehlendorf-West Terrain-AG angelegt und zeichnen sich durch aufwändigere Pflasterung und mehr Breite aus, wie sie auch jenseits der Lindenthaler Allee im eigentlichen Zehlendorf-West zu finden ist. Außer diesen neuen Straßen wurden die Dubrow- und die Niklasstraße – ebenfalls mit besserem Pflaster – bis zur Lindenthaler Allee verlängert.

Der heutige, mit Ahornbäumen umsäumte Rhumeweg – zuerst Winterfeldtstraße (Hans Karl von Winterfeldt [1707–1757], preußischer General unter Friedrich dem Großen) – beginnt an der Matterhornstraße und endet in einem Wendehammer an der Lindenthaler Allee. 1938 in Kossinnastraße (Gustav Kossinna [1858–1931], Linguist/Archäologe, Rassentheoretiker) umbenannt, erhielt die Straße 1947 ihren heutigen Namen nach dem Nebenfluss der Leine in Südniedersachsen.

 

 

Nr. 2a (früher Winterfeldtstraße 2), erbaut 1912/13 von Reg.-Baumeister Hans Meyer für Kfm. Hans Freystadt – baulich verändert

Nr. 3, erbaut um 1909 von Wilhelm Ratz für Kfm. Julius Lemmel

Nr. 4, erbaut um 1912 für Fabrikbesitzer Robert Fröhlich

Nr. 6, Haus Henneberg, Wohnhaus, erbaut 1907/08 von Hans Kretzschmar für Malermeister Otto Henneberg – Baudenkmal

Nr. 7, erbaut um 1909 für den Fabrikanten Heinrich Welzel

Nr. 8, erbaut um 1909 für Kfm. Hermann Kettelhack

Nr. 9, erbaut 1927/28 von Carl Mauve für Rechtsanwalt Kurt Stange – Baudenkmal

Nr. 11, erbaut um 1908 für Dr. jur Ludwig Ritter, Kammergerichtsrat – neu bebaut

Nr. 14, erbaut um 1932 für den Bankrat Constantin Gutsfeld

Nr. 18, erbaut von Siegfried Kaprowski für den Verlagsbuchhändler Otto Maier – neu bebaut

Nr. 19, Landhaus Kautz, erbaut von Otto Berlich für Bankdir. Emil Kautz – neu bebaut

Nr. 20, erbaut um 1938 für den Kfm. Bruno Walter

Nr. 23, erbaut um 1909 für Kfm. Paul Schreiber

Nr. 26, erbaut um 1912 für Kfm. Paul Bez

Nr. 30 Ecke Niklasstraße, erbaut um 1924 für Kfm. Artur Stern

   
   

Blick nach Norden in den Rhumeweg von der Kreuzung mit der Niklasstraße und Blick zum Wendehammer des Rhumeweg an der Lindenthaler Allee

>